Zurück                    

Viel los in den Bergen. Auf dem Wallberg waren im März Unmengen Leute unterwegs, weil man eine Corona-Ausgangssperre befürchtete und noch mal raus wollte. Und jetzt im Mai, sind viele unterwegs, weil Freizeit-Tätigkeiten und unsere Freiheiten einen neuen Stellenwert bekommen haben. So wie man in München an schönen Tagen nun doppelt so viele Radler hat. Jede Tischtennisplatte ist belegt, die Leute spazieren und spielen Federball ... sind einfach gerne draußen.
Wir waren früh dran, ein paar Autos waren schon am Parkplatz, doch im Laufe des Tages kamen Wanderer aus allen Ecken zusammen. Bestimmt auch, weil Österreich noch die Grenzen dicht hat und wir alle uns nur Ziele unter den bayrischen Gipfeln aussuchen dürfen.

Anreise
Über die A 95 Richtung Garmisch, dann die B 23 hinauf, über Ettal und Oberammergau nach Unterammergau in den Liftweg. Dort auf den Pürschling Parkplatz, hier in Google-Maps zu sehen ...>>
Parkgebühr für ein Tagesticket: 5,- Euro (Stand: Mai 2020)

Bergtour
7.45 Uhr - 911 m - Abmarsch
9.00 Uhr - 1379 m - Forststraße an der Kuhalm endlich verlassen, links die Wiese hinauf

10.20 Uhr - 1758 m - Teufelskopfstätt
11.40 Uhr - Abstieg
12.15 Uhr - 1564 m - August-Schuster-Haus (Pürschling-Häuser)
12.40 Uhr - weiter, kurz hinab und kurz hinauf
12.50 Uhr - 1566 m - Pürschling
13.10 Uhr - Abstieg
13.35 Uhr - 1296 m - Josephskapelle
14.10 Uhr - 1004 m - Durch die Schleifmühl-Klamm
14.40 Uhr - am Parkplatz.

Aufstieg: 2:45 Stunden
Abstieg: 2:05 Stunden
Höhenmeter: ca. 900 m

Einkehrmöglichkeiten
August-Schuster-Haus (Pürschling-Häuser)
Steckenberg-Alm, nähe Parkplatz

Zurück